Botox® (Botulinum Toxin)

Botox® ist viel besser als sein Ruf

Einst kleine, süße Fältchen, die uns einfach nur zeigen, dass wir erfolgreich altern, werden im Laufe des Lebens zu dominierenden und störenden Falten im Gesicht.

Botulinumtoxin, wie Botox® wissenschaftlich genannt wird, wird oft zur Behandlung von Falten im Bereich der Augen sowie im Bereich der Stirn verwendet, wo Falten in erster Linie durch Muskelaktivität entstanden sind.

Botox® ist ein gereinigtes Protein gewonnen von Clostridium Botolinum Bakterienstämmen und hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen hin zum Muskel, wodurch die Kontraktion des Muskels je nach Dosierung schwächer wird oder ganz ausfällt.

Zur Behandlung von Mimik-Falten eignet sich Botulinus Toxin besonders gut.

Die Behandlung dauert in etwa 15 Minuten und besteht aus einigen kleinen Stichen. Die Wirkunge entfaltet sich nach wenigen Tagen und hält zwischen 3 und 6 Monate.

Botox® auch gegen Migräne und übermäßige Schweißproduktion

Botox Behandlung

Botox® ist eine lang erprobte und wirkungsvolle Methode der minimal- invasiven Gesichtsverjüngung. Es hat aber auch noch andere Einsatzbereiche, es dient nicht zur Faltenprophylaxe, sprich zur Vorbeugung von Falten: Botulinus Toxin eignet sich auch hervorragend als Therapie- maßnahme bei übermäßiger Schweißproduktion (Hyperhidrose) sowie zur Behandlung von Migräne.

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Ist Botox wirklich gefährlich, wie man oft hört?

Bei den im Rahmen ästhetischer Behandlung verwendeten niedrigen Dosierungen sind mir bis heute keine gefährliche Nebenwirkung bekannt.

Was ist der Unterschied zwischen Botox und Filler?

Botox ist eine wasserlösliche Substanz, die die Beweglichkeit der Muskulatur herabsetzt und somit glättend wirkt.

Ein Filler ist eine Substanz, die zum Volumenaufbau und somit zur Faltenminderung in den unterschiedlichen Regionen des Gesichtes eingesetzt werden kann.

Wenn ich bereits tiefe Falten habe, hilft hier Botox auch noch?

Botox wird im Falle tieferer Falten helfen. Idealerweise wird allerdings eine Kombination mit einem Filler zum Einsatz kommen.

Bekomme ich eine Betäubung vorher?

Vor Beginn einer Botox-Behandlung wird Kältespray oder Betäubungssalbe verwendet.

Ab wann sollte man Botox anfangen zu verwenden?

Sobald Falten im Bereich, der Zornesfalte, der Stirn oder im Bereich der Krähenfüße auftreten, ist es empfohlen Botox zu verwenden.

Gibt es unterschiedliche Arten von Botox?

Ja, es gibt Subtypen von Botox, die von unterschiedlichen Firmen angeboten werden.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?

Nach einer Botox-Behandlung ist strenge, körperliche Schonung erforderlich. Somit wird von Sport zwischen zwei und drei Tagen sowie von Sauna und übermauml;ßiger Sonnenbelastung für einen Zeitraum von einer Woche abgeraten. Danach ist man wieder uneingeschränkt einsetzbar.

Darf Botox nur von Ärzten injiziert werden?

Ja, Botox darf nur von Ärzten injiziert werden.

Wie lange hält das Ergebnis im Durchschnitt an?

Das Ergebnis einer Botox-Behandlung hält ungefähr zwischen vier und sechs Monaten an.

Wie viel kostet eine Botox-Behandlung in etwa?

Der Preis richtet sich nach der zu behandelnden Region und beginnt bei EUR 160.-