Mimische Falten

Die Behandlung von mimischen Falten erfolgt mit einer wasserlöslichen Substanz, die die Beweglichkeit der Muskulatur herabsetzt und somit glättend wirkt.
Besonders der obere Bereich des Gesichtes - wie Zornesfalten, Stirn und Krähenfüße - kann damit optimal behandelt werden. Diese Maßnahme eignet sich zur Behandlung bereits bestehender Falten, wie auch zur Prophylaxe, um oberflächliche Fältchen nicht zu tief werden zu lassen. Es handelt sich um eine Behandlung, welche die Kontraktionen der Muskulatur abschwächt und somit entspannt. Das Ergebnis ist eine deutliche Glättung des behandelten Areals.
Diese Methode eignet sich auch zur Behandlung von Migräne, welche durch muskuläre Verspannung entstehen kann.


Ablauf einer Behandlung:
Die Behandlung dauert ungefähr 15 Minuten und besteht aus einigen kleinen Stichen. Auf Wunsch kann davor eine lokale Anästhesie eingesetzt werden. Die Wirkung entfaltet sich über die nächsten 2-4 Tage.

Das Ergebnis: Reduktion der Faltentiefe

Wissenswertes für die Zeit nach Ihrer Behandlung:
In den ersten 5-7 Tagen nach Ihrer Behandlung wird empfohlen, übermäßige Sonnenbelastung zu vermeiden, da durch UV-Licht das Präparat übermäßig rasch abgebaut werden kann und die
Wirkung schneller verloren gehen kann. Ebenso können Sport, übermäßige körperliche Anstrengung, Sauna und Solarium in den ersten Tagen nach der Behandlung die Wirkung vermindern.

2 Wochen vor und nach einer Behandlung gegen mimische Falten sollten Sie auf Microneedling verzichten.

 

Mimische Falten Behandlung - auf einen Blick:

Endresultat: nach 5-7 Tagen

Haltbarkeit: 4-8 Monate

Gesellschaftsfähig: sofort

Arbeitsfähig: sofort

Eingriff: Oberflächenanästhesie, Vibrationsanästhesie

Dauer: ca. 15 Minuten

Schmerzen: gering

Sport: nach 2 Tagen

Unannehmlichkeiten: nahezu keine vorhanden

Nachpflege: Make-Up wird erst nach 24h empfohlen